Hautkrankheiten bei Tieren nehmen zu

Etwa ein Viertel aller Hunde und Katzen werden wegen quälender Hautprobleme in tierärztlichen Praxen vorgestellt, die Häufigkeit von Hautkrankheiten bei Tieren nimmt zu.

Obwohl Hauterkrankungen recht häufig vorkommen, ist ihre Behandlung nicht einfach. Viele unterschiedliche Krankheitsursachen führen zu den gleichen Hautveränderungen. Um eine Hauterkrankung dauerhaft zu heilen, muss die Ursache gefunden werden. Deshalb ist eine Diagnose nur aufgrund der Hautsymptome meist nicht möglich. Behandlungsversuche können, wenn überhaupt, nur vorübergehend Leiden lindern.

Schnelle und dauerhafte Hilfe ist nur dann möglich, wenn die Krankheitsursache durch gezielte Untersuchungen abgeklärt wird.

Als eine von wenigen international anerkannten Hautspezialisten für Tiere in Deutschland kann ich auf eine vieljährige Erfahrung zurückgreifen.

Dieses Know-How setze ich ein, um Leiden von erkrankten Tieren zu lindern und neue Erkrankungen zu vermeiden.